Psychosomatik

Psychosomatische Medizin und stressbedingte Erkrankungen

Dr. Med. Katja Wiegandt

Chefärztin Psychosomatik

Dr. med. Katja Wiegandt
Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Verhaltenstherapie, Sozialmedizin
 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

 

 

Die psychosomatische Abteilung der Klinik Dr. Franz Dengler besteht seit 2009. Seit dem Jahr 2012 ist die Klinik zertifiziert und regelmäßig rezertifiziert, zuletzt im Jahr 2018. Seit November 2013 liegt die Anerkennung im Sinne des § 109 SGB V durch die GKV vor.

Vor dem Hintergrund einer komplexen Vernetzung physiologischer, psychischer und sozialer Vorgänge werden in enger Abstimmung präventive, rehabilitative und Akutbehandlungen stationär und teilstationär angeboten.

Für Privatversicherte gilt:
Die Klinik ist vom Verband der Privaten Krankenversicherungen e.V. anerkannt als "Gemischte Krankenanstalt nach Kennziffer 2b". Die Voraussetzungen für eine Akutklinik nach § 4 Absatz 4 MB/KK sind erfüllt.
Dabei gilt, dass grundsätzlich vor Beginn der stationären Maßnahme eine Leistungszusage beim Versicherer zu beantragen ist.

Bezüglich der Aufnahmemodalitäten kontaktieren Sie bitte unser Chefarztsekretariat 07221 351 801.

Kurzübersicht der psychosomatischen Indikationen:
 
  • Somatoforme Störungen und funktionelle körperliche Erkrankungen
  • Chronische Schmerzstörungen (mit somatischen und psychischen Faktoren)
  • Funktionelle Schmerzen des muskuloskelettalen Systems
  • Kopfschmerzen
  • Depressive Störungen (auch Anpassungsstörungen und Erschöpfungssyndrome wie Burn-Out)
  • Schlafstörungen (mit somatischen und psychischen Faktoren)
  • Angst- und Panikstörungen sowie Phobien
  • Traumafolgeerkrankungen
  • Stressbedingte Erkrankungen / Mobbingerleben
  • Psycho- und sozioreaktive Folge- und Begleiterkrankungen bei körperlichen Erkrankungen
  • Essstörungen (Adipositas)
  • Tinnitus

Diagnostik:

  • Auf Wunsch Vorgespräche zur Klärung der Indikationen und zur Information
  • Ausführliches Aufnahmegespräch / Erstinterview
  • Testpsychologie / Psychometrie
  • Aufnahmeuntersuchung mit körperlichem Status, EKG und Labor
  • Gesamtes Spektrum der orthopädischen und internistischen Diagnostik (siehe Fachabteilungen Orthopädie und Innere Medizin)  

Therapie:
Unser Therapieansatz ist interdisziplinär, integrativ und schulenübergreifend in einer Atmosphäre von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung, um Schwierigkeiten und Belastungen aber auch Ressourcen kennenzulernen und gemeinsame Lösungen zu entwickeln.
Für jeden Patienten entwickeln wir einen individuellem Therapieplan z. B. mit 

 
  • Psychotherapeutischen Einzelgesprächen (tiefenpsychologisch fundiert, verhaltenstherapeutisch, systemisch)
  • Traumatherapie im Einzelsetting (Psychodynamisch Imaginative Traumatherapie nach Luise Reddemann)
  • Psychodynamisch-interaktionelle Gruppentherapie
  • Störungsspezifische Gruppen:
    - Schmerzbewältigung
    - Stressbewältigung
    - Angstbewältigung
    - Depressionsbewältigung
    - Trauerbewältigung
    - Tinnitus-Retraining und akustische Fokussierung
    - Tabakentwöhnung
  • Kreativtherapien:
    - Musiktherapie (einzeln und in Gruppen)
    - Mal- und Gestaltungstherapie (einzeln und in Gruppen)
    - Werken
  • Soziotherapie
    -  Soziales Kompetenztraining
    -  Berufsprobleme-Gruppe
    -  Sozialberatung (u. a. sozialrechtliche Beratung, Arbeitsplatzdiagnostik, Wiedereingliederung ins Berufsleben)
  • Kognitives Training / Gehirnjogging
  • Entspannungstraining:
    - Achtsamkeit und Körperwahrnehmung  (in Gruppen)
    - Autogenes Training
    - Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson
    - Qi Gong (einzeln und in Gruppen), Tuina
    -Atemtherapie
  • Auf den körperlichen Befund abgestimmtes physiotherapeutisches und bewegungstherapeutisches Therapieprogramm, u. a.:
    - Trainingstherapie: MTT, Nordic Walking, Aqua-Fit
    - Ergotherapie
    - Physiotherapie (einzeln und in Gruppen)
    - Bäder und Massagen, Moorpackung
  • Medikamentöse und psychopharmakologische Behandlung auch Lichttherapie
  • Mitbehandlung durch Fachärzte der Abteilungen Orthopädie und Innere Medizin
  • Ernährungsberatung/Lehrküche
  • Psycho-Edukation zu den Themen: Psychosomatische Rehabilitation, Schmerz-und Stressbewältigung, Tinnitus, Depression, Angst und Suchtstoffe
  • Gesundheitsvorträge zu den Themen Gesunde Ernährung, Ziele der Bewegungstherapie, Salutogenese etc.

Unser Therapieangebot umfasst die Behandlung russisch, türkisch, englisch und französisch sprechender Patienten.


Bemerkungen:
Kontraindikationen sind demenzielle Erkrankungen, akute Suchterkrankung, floride Psychose, Essstörung (Bulimia nervosa, Anorexia nervosa) sowie Eigen- oder Fremdgefährdung.