Begleitpersonen

Informationen für Begleitpersonen

Wenn Sie als Begleitperson zu uns in die Klinik kommen, können Sie während Ihres Aufenthaltes balneo-physikalische und krankengymnastische Therapien durchführen. Dazu gibt es folgende drei Möglichkeiten:

  • Bei einem Aufenthalt von mindestens 14 Tagen können Sie uns ein Kassenrezept Ihres behandelnden Arztes vorlegen. Die verordneten Kurmittel werden direkt mit Ihrer Krankenkasse abgerechnet. Lediglich der gesetzliche Eigenanteil in Höhe von 10,- € pauschal für jedes Rezept zuzügl. 10% pro Anwendung wird Ihnen berechnet, sofern Sie keinen Befreiungsausweis der Kasse haben. Beachten Sie bitte, dass der erste Behandlungstermin innerhalb 10 Tagen nach Ausstellungsdatum des Rezeptes erfolgen muss. Eine Ausstellung von Kassenrezepten durch einen Badearzt in Baden-Baden ist sehr schwer möglich.

  • Sie zahlen die Behandlung privat. Die Verordnung erfolgt entweder durch einen Arzt unseres Hauses, oder Sie legen uns ein Privatrezept Ihres behandelnden Arztes vor. Die erbrachten Leistungen werden Ihnen nach der derzeit gültigen Preisliste berechnet.

  • Sie erhalten von Ihrer Krankenkasse einen Kurarztschein mit Kurmittelschecks (ambulante Rehabilitations- oder Vorsorgekur). Die Verordnung der Kurmittel erfolgt durch einen Badearzt in Baden-Baden. Die von ihm rezeptierten Anwendungen werden direkt mit Ihrer Krankenkasse abgerechnet. Lediglich der gesetzliche Eigenanteil in Höhe von 10% zuzügl. 10 € pauschal für jedes Rezept ist von Ihnen zu zahlen (Stand 10/2014).


Folgende Anwendungen können verordnet werden: Elektrobehandlung (Mikrowelle, mittel- oder niederfrequente Ströme), Moor Ascend Packung, Massage, Bindegewebsmassage, Einzelkrankengymnastik, Einzelkrankengymnastik im Schlingentisch, Gruppenkrankengymnastik, Einzel- oder Gruppenkrankengymnastik im Vital- oder Bewegungsbad, Lymphdrainage, Gerätegestützte Krankengymnastik (KGG), Ergotherapie Einzel oder Gruppe.

Wenn Sie eine privatärztliche Behandlung während der Dauer Ihres Aufenthalts in der Klinik beabsichtigen, bitten wir Sie, sich vom Hausarzt vor Abreise wichtige ärztliche Unterlagen (z.B. Laborergebnisse, EKG und Röntgenbefunde) aushändigen zu lassen, um Doppeluntersuchungen zu vermeiden. Bitte überprüfen Sie auch, ob bislang verordnete Medikamente für die vorgesehene Aufenthaltsdauer reichen.

Bei Erkrankung während des Aufenthaltes, die eine ärztliche Betreuung erforderlich macht, oder bei plötzlich notwendigen diagnostischen Untersuchungen, die in der Klinik durchgeführt werden, ist eine direkte Abrechnung über Krankenversichertenkarte oder Bundesbehandlungsschein nicht möglich. In diesem Fall erfolgt die Abrechnung mit Ihnen nach der derzeit gültigen Gebührenordnung für Ärzte.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Prospekt. (hier)